Unsere Guggen-Chronik

Herzlich willkommen auf unserem Chronik-Blog. Hier findest du alle unsere Auftritte geordnet nach Monaten. Ein Klick ins Archiv - los geht´s.

Das sind´se! ...

Das sind´se! ...
... im August 2018

26.03.2011 Schwarzbiernacht in Gera

Die Schwarzbiernacht ist in ihrer Geburtsstadt zurück. Als wenn es die vierjährige Pause nie gegeben hätte, strömten Samstag Nacht tausende durch die Kneipen der Geraer Innenstadt. Quelle: OTZ
Die Menschen waren alle gut gelaunt - keine Wunder. Es war ein tolles, vom Wetter unterstütztes Straßenfest mit vielen bekannten Bands in verschiedenen Kneipen und Säalen. In dem Saal, wo wir untergebracht waren, genauer gesagt im Kultur- und Kongresszentrum, spielte eine Etage höher City. Es war schade, dass wir der Band nicht weiter zu hören konnten - denn von uns wurde auch einiges abverlangt.

19.03.2011 Fasching in Farnstädt


Gemeinsam mit der Farnstädter KarnevalsGesellschaft e.V. verabschiedeten wir die 5. Jahreszeit.
Es war ein gelungener "best of 2011 - Abend".
Wir bedanken uns nocheinmal recht herzlich für die Einladung, die super gute Bewirtung und die Freundlichkeit der Mitglieder.
Wir wünschen viel Erfolg bei den Vorbereitungen für die nächste Saison.

.

12.03.2011 12. Jenaer Schwarzbiernacht

Es war kein Durchkommen. Menschen über Menschen standen vor der Bühne.

Mit den Welthits des legendären Electric Light Orchestra begann am Sonnabendabend in der Goethe Galerie die 12. Jenaer Schwarzbiernacht.

Tausende Besucher jubelten der Band zu. Für uns um so schöner, denn nach dem Konzert „lebte die Straße“ Wir feierten mit jung und alt auf den Straßen von Jena.

(TA-Bericht vom 15.03.2011)

05.03.2011 Auf zum Fasching nach Sachsen

(www.tschako-hopp.de)


Mit einem 3-fachen "Tschako-Hopp" begrüßten uns alle Freunde und Fans rum um den KCC. Es war ein wunderschöner Ausflug, der rundum durch organisiert war. Nach einem Umzug durch Königsbrück konnten die, die nicht mehr Lust zum laufen hatten sich ins Hotel Königsbrück zurück ziehen. Dort wartete auf uns ein Buffett, was man mit einem Hochzeitsessen gleich stellen könnte.
Der Faschingsclub selbst organisierte und studierte ein Programm ein, bei dem man sah, dass der Spaß und die Freude am Fasching an erster Stelle stehen. Vielen Dank an dieser Stelle dem Faschingsclub und ganz besonders Jürgen und Steffi Seidel.