Unsere Guggen-Chronik

Herzlich willkommen auf unserem Chronik-Blog. Hier findest du alle unsere Auftritte geordnet nach Monaten. Ein Klick ins Archiv - los geht´s.

Das sind´se! ...

Das sind´se! ...
... im April 2017

12.05.2012 Internationales Goldwing-Treffen


www.gwfd.org
Alle zwei Jahre wird es ausgerichtet - das Internationale Treffen der Goldwing Förderation Deutschland.
Zum erstem Mal fand es in Thüringen statt. Genauer gesagt in Hohenfelden.

Motorrad-Piloten aus 20 Nationen chauffierten insgesamt 658 Goldwings zum Treffen an den Stausee. Laut Thüringer Allgemeine vom 14. Mai 2012 spendeten Fahrer und Besucher  insgesamt 3500 Euro für ein Kinderhospitz in Mittelthüringen.

Übrigens: die jüngste Fahrerin war 20 Jahre und der Älteste 84.

12.05.2012 Benefizveranstaltung "Gib niemals auf!" Eisenach

Es war mittlerweile der 4. Atkionstag der Initiative - Gib niemals auf!
50 Selbsthilfegruppen, Vereine und Einrichtungen stellten ihre Arbeit auf dem Martkplatz von Eisenach vor. Damit gaben sie manch einem Besucher den Anstoß, mit eigenen Handicaps in der Zukunft besser zurecht zu kommen.
Wer mehr über die Atkion wissen möchte: www.gibniemalsauf.de

11.05.2012 BKK Thüringen Open

Wir trafen heute zum ersten Mal auf die Sprintelite beim Steherrennen im Andreasried, Erfurt.
Solch eine Sportparty hautnah zu erleben war einfach nur genial. 

Am Start war auch Doppelolympiasieger und vielfacher Deutscher Meister Robert Bartko. 
Das Erfurter Publikum brachte die Radrennbahn völlig zum kochen. Im Gegenzug zum Sport konnten wir den Gästen präsentieren, was Gugge-Musik bedeutet. 

05.05.2012 3. Ilmenauer Gugge-Spektakel


Rund 300 Musiker aus allen Teilen von Deutschland reisten in die mit 1500 Menschen gefüllte Eishalle. Im vergangenen Jahr präsentieren sich 8 Formationen. In diesem Jahr waren es zwei mehr. Mit von der Partie waren:

1. die Fuege -Fäger aus Basel, Schweiz
2. die Spreeschepperer aus Berlin
3. die Burgenlandkracher aus Wechmar
4. die Edafetzer aus Edingen
5. die Bichama Scholwadreblaérn aus Bretten
6. die VIP-Guggen aus Stuttgart
7. die Bärabrg Schiddlern aus Bartholomä 
8. die BlaBlös aus Pegau 
                                     9. die Ilmenauer Grusel-Guggen
                                    ......   und selbstverständlich wir.

Alle 10 Gruppen mischten Sonntag früh 1:00 Uhr bei einem gemeinsamen Spiel die Eishalle so richtig auf. Und wer von der langen Nacht der Guggemusik noch nicht genug hatte, der fand sich Sonntag früh 10:00 Uhr zum Frühschoppen in der Eishalle wieder ein.